.

Minibagger

Minibagger

Der Minibagger ist eine Baumaschine und findet auf kleinen Baustellen im Bereich des Erdbaus oder des Garten- und Landschaftsbaus Verwendung. Das Gerät zeichnet sich durch sein geringes Betriebsgewicht und seine kleinen Abmessungen aus.

Die Funktionsweise der Maschine ähnelt der eines Hydraulikbaggers. Zur Ausstattung gehören ein kleiner Räumschild, Raupenfahrwerk und eine Reihe von Anbaugeräten wie Grabgefäße, Hydraulikhämmer oder Erdbohrer.

Komponenten
Der Minibagger besteht im Wesentlichen aus fünf Komponenten:

  • Raupenlaufwerk
  • Knickgelenk (falls vorhanden)
  • Frontschild
  • Baggerausleger mit Anbaugerät (Grablöffel)
  • Fahrerkabine

Kenngrößen
Minibagger gibt es in verschiedenen Bau- und Leistungsvarianten, das Leistungsspektrum reicht von Maschinen mit 3 bis 17 kW. Das Gerät besitzt dann ein Betriebsgewicht von 0,3 bis 3,2 t. Entscheidend für die Einsatzfähigkeit ist auch die Breite, so sind Abmessungen zwischen 0,7 und 1,5 m möglich. Es ist eine Höchstgeschwindigkeit von 1,7 bis 5 km/h möglich.

Technik und Ausstattung
Der mit einem hydraulischen Antrieb ausgestattete Minibagger besitzt ein Raupenfahrwerk mit Gummiketten. Auf diese Weise kann das Gerät rasch die Richtung ändern und erzeugt nur geringen Bodendruck. Der kleine am Unterwagen angebrachte Räumschild dient für leichte Planierarbeiten und kann während des Baggervorgangs als Abstützung dienen. Um die Beweglichkeit der Maschine zu verbessern, befindet sich je nach Ausstattungsvariante am Auslegeransatz ein Knickgelenk, sodass der Ausleger ohne Drehung des Oberwagens geschwenkt werden kann. Die Einsatzmöglichkeiten sind auf Grund der verschiedenartigen Anbaugeräte sehr vielseitig.

Powered by Papoo 2012